"Andere zu unangebrachtem Rechtsüberholen verleitet"

zurück
Name: Willi 23, (männlich)
Kategorie: Kat. B (Auto)
Strassenverkehrsamt: Prüfstelle Wettingen (Kanton AG)
Prüfungsergebnis: Bestanden am 21.04.2015 beim 2. Versuch nach 22 Fahrstunden
Fairness des Experten: 6 von 6
Fahrlehrer: Fahrschule-Drivecity Emek in Baden

Fahrprüfungsbericht:
Nachdem ich durch Wettingen mit ein paar Rechtsvortritten Richtung Hertenstein gefahren bin, musst ich als erstes Rückwärts einparkieren und kurz darauf Wenden. Zwischendurch kam eine Sackgasse, wo ich logischerweise abbiegen musste sowie parkierte Autos, wo ich den entgegenkommenden Fahrzeugen teilweise Vortritt lassen musste. Nach den engen Kurven den Hertenstein hoch bogen wir ab Richtung Nussbaumen, von wo aus es dann wieder Richtung Baden ging und da weiter auf die autobahn Richtung Bern. Momentan mit den Arbeiten am Schulhausplatz musste ich u.a. auf die verschiedenen Haltelinien achten, was andere Verkehrsteilnehmer zu unangebrachtem Rechtsüberholen verleitete (wahrscheinlich weil sie das L am Fahrzeug gesehen habe). Da galt es dann, zuerst rechts abchecken, ob mich weitere Fahrzeuge überholten, bevor ich weiter fuhr.

Vor der Autobahn sagte mir der Experte, ich soll Richtung Zürich fahren (also auf dem linken Fahrstreifen auf der Autobahn einspuren, da der rechte zur Ausfahrt Richtung Neuenhof geht). Danach sagte der Experte bereits, ich soll wieder Richtung RVBW-Gebäude fahren, also die Autobahn in Wettingen Ost verlassen. Ich war ein wenig gestresst und bin doch etwas zu früh vor einem Lastwagen, den ich überholt habe, wieder auf die rechte Spur. Zum Glück hat der Experte das durchgehen lassen, weil ich dann sofort ein wenig Gas gegeben habe, um den Abstand zwischen dem Lastwagen und mir zu vergrössern damit dieser nicht abbremsen musst wegen mir. Kurz darauf gratulierte er mir in Wettingen zur bestandenen Fahrprüfung.

Zum Experten kann ich nur sagen, dass er mir sofort die Nervosität (bei meiner ersten Prüfung war ich noch nervöser, da ich eigentlich krank war. Geht nicht an die Prüfung, wenn ihr nicht fit seid!) genommen hat, als er mich begrüsst hat. Im Gegensatz zu meinem ersten Experten war der jetzige viel lockerer und freundlicher, hat mit aller Ruhe anfangs erklärt wie die Prüfung abläuft und gesagt, ich dürfe jederzeit gerne nachfragen, wenn mir etwas nicht klar sein sollte.

Schwierige Stellen:

» Halbartenstrasse 7

- Geradeaus ist eine Sackgasse, wenn der Experte nichts sagt, also rechts abbiegen. - Sehr schlechte Übersicht. Tip vom Fahrlehrer: Kurz anhalten und lieber zwei mal schauen. Wenn man bereits am Anfang eine riskante Situation erlebt, ist man danach nervöser.

» Bifangstrasse 53

Pflastersteine könnten möglicherweise den Eindruck vermitteln, dass hier kein Rechtsvortritt ist. Ist aber einer!

» Dorfstrasse 1

Kein Kreisel, da kein Kreisverkehr-Schild vorhanden ist.

» Geissbergstrasse 5-7

Schlechte Übersicht: Man sieht nicht, was nach der Kurve ist. Es könnte ein Bus halten.

» Hertensteinstrasse 35

Enge Kurven.

» Mellingerstrasse 26

Durch Bauarbeiten Ampeln mit Haltelinien: Wichtig, diese zu beachten, damit man den Verkehr nicht blockiert.

» A3

Richtung Zürich heisst: Linken Fahrstreifen befahren.

  • Dieser Bericht wurde von 307 Lesern mit 3 von 6 Sternen bewertet

Kommentare:

Dieser Beitrag wurde noch nicht kommentiert

CAPTCHA image