Der Schweizer Fahrlehrervergleich

"Erfolgreiche Prüfung trotz viel Schnee"

zurück
Name: Adrian 26, (männlich)
Kategorie: Kat. B (Auto)
Strassenverkehrsamt: Verkehrsprüfzentrum Bern (Kanton BE)
Prüfungsergebnis: Bestanden am 18.12.2017 beim 1. Versuch nach 15 Fahrstunden
Fairness des Experten: 6 von 6
Fahrlehrer: Jerry's L : Sympathisch anders.. in Bern

Fahrprüfungsbericht:
Zuerst ging es auf die Autobahn in Richtung Freiburg. Die prekären Verhältnisse führten zu Stau vor der Ausfahrt Köniz/Bümpliz, wo wir dann auch rausfuhren. Von dort führte der Weg in Richtung Europaplatz, dann über Quartierstrassen in Richtung Länggasse. Dort wurde seitlich rückwärts leicht am Hang parkiert und kurz einige Funktionen des Fahrzeugs abgefragt. Anschliessend unter dem Bahnhof durch über die Tiefenaustrasse zurück auf die Autobahn in Richtung MFK.

Der Experte erklärte zuerst sachlich wie er die Richtungsangaben vornehmen wird und was sonst noch wichtig sei. Auf der Fahrt kam man in ein lockeres Gespräch über Hobbies, Arbeit und sonstiges.

Die angesprochenen Strassenverhältnisse waren: Schneebedeckte Quartierstrassen und dauernder Schneefall. Auf der Fahrt zur MFK (mit dem Fahrlehrer) setzte das ABS bei einem Bremsmanöver vor einer Ampel ein, da der Untergrund teilweise gefroren war. Das führte zu einer eher sehr vorsichtigen Fahrweise, was aber der Experte auch gut fand. Der Experte machte mich auch auf einen notwendigen Spurwechsel aufmerksam, da dieser durch den Schnee vollkommen verdeckt war.

Schwierige Stellen:

» Schermenweg

Doppelter Spurwechsel nötig, 2 mal (separat) blinken und schauen, Temporeduktion von 80 auf 60 gleichzeitig

  • Dieser Bericht wurde von 39 Lesern mit 3.5 von 6 Sternen bewertet

Kommentare:

Dieser Beitrag wurde noch nicht kommentiert

CAPTCHA image