• >
  • >
  • Experte wollte seitwaerts parkieren, aber es war kein Parkplatz frei

"Experte wollte seitwaerts parkieren, aber es war kein Parkplatz frei"

zurück
Name: D.S. 22, (weiblich)
Kategorie: Kat. B (Auto)
Strassenverkehrsamt: Prüfstelle Kaltbrunn (Kanton SG)
Prüfungsergebnis: Bestanden am 27.08.2015 beim 1. Versuch nach 25 Fahrstunden
Experte: Herr Boeni
Fairness des Experten: 5 von 6
Fahrlehrer: freudiger-fahren.ch in Rapperswil SG

Fahrprüfungsbericht:
Ich war sehr aufgeregt vor der Pruefung, was sich auch bei der Fahrstunde zeigte. Es ging so ziemlich alles falsch, was falsch gehen konnte. Beim Strassenverkehrsamt angekommen, kam gleich der Experte und es ging los.

Wir fuhren von Kaltbrunn durch Uznach und dann in Tuggen auf die Autobahn Richtung Lachen. Der Experte fing schon kurz nach der Abfahrt ein Gespraech mit mir an, welches sich dann durch die ganze Pruefung hindurchzog und mir auch die Nervositaet nahm. Er lobte mich auch einmal, als ich etwas gut gemacht habe.

In Lachen fuhren wir dann direkt in die Stadt und dort durch 30er Zonen mit Rechtsvortritten. Er meinte da, ich koenne einfach ueber die Bodenmarkierungen fahren, anstatt sie zu umblinken, wie ich es in der Fahrschule gelernt habe. Dann musste ich in eine Sackgasse fahren und dort rueckwaerts parkieren. Der Experte schien zufrieden und dann gings weiter in die Begegnungszone am Bahnhof. Ich glaube, der Experte wollte noch seitwaerts parkieren, aber es war kein Parkplatz frei :).

Anschliessend ging es ueber die Hauptstrasse zurueck nach Tuggen. Bei der Schule musste ich dann noch ein laengeres Stueck rueckwaerts fahren. Der Experte meinte nur, ich koennte ein wenig schneller fahren. Dann wieder zurueck durchs Staedtli (bei der Engstelle anhalten, falls ein Lastwagen oder Bus kommt)zum Strassenverkehrsamt.

Der Experte gratulierte mir, verabschiedete sich und stieg aus.

  • Dieser Bericht wurde von 306 Lesern mit 3.5 von 6 Sternen bewertet

Kommentare:

Dieser Beitrag wurde noch nicht kommentiert

CAPTCHA image