Der Schweizer Fahrlehrervergleich

"Gleich zu Beginn in die falsche Richtung gefahren"

zurück
Name: Gilliane Iseli 20, (weiblich)
Kategorie: Kat. B (Auto)
Strassenverkehrsamt: Verkehrsprüfzentrum Bern (Kanton BE)
Prüfungsergebnis: Bestanden am 16.11.2018 beim 1. Versuch nach 30 Fahrstunden
Experte: R. Ramseier
Fairness des Experten: 6 von 6

Fahrprüfungsbericht:
Ursprünglich wollte ich frühestens Ende November meine Prüfung absolvieren. Deshalb war ich extrem unsicher und nervös, als ich mich bereits am 16. November an die Prüfung wagte. Doch mein Fahrlehrer war davon überzeugt, dass ich es schaffen könnte.

Zu Beginn fuhr ich in die komplett falsche Richtung, so dass der Experte sich einen anderen Weg für mich ausdenken musste. Er tat aber nichts der Gleichen, sondern wies mich einfach weiter, was mich ein wenig beruhigte. Ausserdem war Herr Ramseier sehr ruhig und redete ab und zu mit mir, was mich ebenfalls entspannte. Wir fuhren auf der Autobahn, im Zentrum, im Quartier, so, dass mein Fahrverhalten überall abgecheckt werden konnte. Als Manöver musste ich einmal wenden und einmal rückwärts-seitwärts parkieren.

Zu Beginn dachte ich wirklich durchzufallen, doch die Nervosität legte sich ziemlich rasch. Ich bin wirklich froh, durfte ich Herrn Ramseier als Experte an meiner Seite haben. Dank seiner aufgestellten und ruhigen Art, konnte ich mich gut auf den Verkehr konzentrieren.

Schwierige Stellen:

» Schermenweg

Achtung - kein Spurwechsel bei der Einfahrt machen! Durchgezogene Linie.

  • Dieser Bericht wurde von 43 Lesern mit 3.5 von 6 Sternen bewertet

Kommentare:

Dieser Beitrag wurde noch nicht kommentiert

CAPTCHA image