"Mein Fahrlehrer hatte mich aufgebaut und alles nötige erzählt"

zurück
Name: S. B. (männlich)
Kategorie: Kat. B (Auto)
Strassenverkehrsamt: Strassenverkehrsamt des Kantons Basel Land (Kanton BL)
Prüfungsergebnis: Bestanden am 01.02.2013 beim 1. Versuch nach 16 Fahrstunden
Fairness des Experten: 6 von 6
Fahrlehrer: Lerncenter Dreispitz AG in Basel

Fahrprüfungsbericht:
Es war mein erstes Mal das ich an die Prüfung ging und ich war so nervös wie noch nie zuvor.
Mein Fahrlehrer hatte mich aufgebaut und alles nötige erzählt, welche Manöver kommen, auf was ich schauen sollte, auf der Geschwindigkeit, parkieren etc. Doch trotzdem war ich sehr angespannt und hatte Angst.

Eine Stunde vor der grossen Prüfung hatte ich noch eine letzte Fahrstunde mit meinem Lehrer und ich hatte diese so dermassen vermasselt das ich alle Hoffnung auf bestehen der Prüfung verloren hatte, in der Fahrstunde war ich 50km/H schnell und fuhr auf eine grüne Ampel, als ich noch 10 Meter vor ihr war wurde sie Orange ein stopp wäre falsch ich machte eine Vollbremsung, mein Fahrlehrer wurde wütend und sagte ich mache mir sorgen um morgen. Auch fuhr ich wo 50km/h war fast 80km/h. Total daneben.

Am nächsten Morgen fuhren wir zur Fahrlehrer Centrale und ich fing mit meiner Prüfung an; er wollte zuerst wissen wie viel Gewicht ich im Auto haben darf, was das Leergewicht meines Autos war und das Gesamtgewicht. Diese Infos fand ich in den Fahrzeugunterlagen.
Er fragte auch noch wenn ich kleine Kinder an Bord habe wie ich sie sichern muss, ich konnte mich an die Fragen von der Theorie sehr gut erinnern und wusste das der Sitz am Gewicht des Kindes angepasst werden muss und irgendwelche Normen drauf sein müssen. Er war zufrieden und sagte noch bevor wir fuhren das er mir keine Falle stellen wird, er wird mich Testen aber nicht so das ich aus meinem Konzept rausfliege.

Ich musste eine Vollbremsung machen, Rückwärts fahren, vorwärts und seitwärts ein parkieren, Autobahn fahren und durch denn Aschenplatz fahren, Aschenplatz ist eine vielbefahrene Kreuzung in Basel, es hat Passanten, Trämli, andere Autos und Büsse. Dies meisterte ich sehr gut und er lobte mich. Das baute mich auf.

Als wir ankamen sagte er mir sie können fahren aber ich bin nicht ganz zufrieden, ich dachte ich habe nicht bestanden und fing schon an zu zweifeln. Doch dann sagte er mir sie haben bestanden aber sie müssen noch einiges Lernen ich sagte nur noch Ja, ja, ja und wollte meine Lernfahrausweis mit dem Stempel sie haben bestanden, mein Fahrlehrer es läge alles an der Nervosität.

Was ich allen empfehle seit nicht nervös und zieht euer ding durch wie ihr es könnt, man hat noch 2 Chancen falls man es vergeigt. :)

Freundliche Grüsse

SB

Schwierige Stellen:

» Binningerstrasse 5

Aufpassen wegen Rechtsvortritt.

  • Dieser Bericht wurde von 505 Lesern mit 3.5 von 6 Sternen bewertet

Kommentare:

Dieser Beitrag wurde noch nicht kommentiert

CAPTCHA image