Der Schweizer Fahrlehrervergleich

"Mit kaputtem Bremshebel zur Prüfung"

zurück
Name: Doris Schmidiger 19, (weiblich)
Kategorie: Kat. A (bis 25kW)
Strassenverkehrsamt: Prüfstelle Emmenbrücke (Kanton LU)
Prüfungsergebnis: Bestanden am 24.09.2018 beim 2. Versuch nach 7 Fahrstunden
Experte: Hubert (Hubi)
Fahrlehrer: Alf-Fahrschule in Sempach Station
Doris Schmidiger

Fahrprüfungsbericht:
Bei der 1. Prüfung fand ich den Expert nicht so sympatisch. Ich versah einen speziellen Kreisel. Das dort hätte er mir schon eine Absage erteilt. Doch er wollte wissen, wie ich fahre. Ich machte noch 3 kleinere Fehler. Der andere Absolvent machte einen Fehler, war aber erfolgreich.Beim 2. Mal, war ich soo nervös, dass ich kaum Kraft hatte. Deshalb viel ich bekm Wenden auf die rechte Seite. Beim Bremshebel viel die Kugel ab. Als wir die Prüfung antreten wollten, sagte der Expert, dass ds gegen die Vorschrift seie, mit eknem kaputten Bremshebel an der Prüfung zu fahren. Also ging ich nach Hause. Einen Monat später ging ich mit einem frisch grmachtem Töff an die Prüfung. Der Töff war anders zum fahren. Aber ich musste mich daran gewöhnen. An der Prüfung angekommen sah ich, dass es ein toller Expert ist. Wir Absolventen durften wählen, ob mit oder ohne Höhrgerät, in welche Himmelsrichtung bzw. Ortschaft und wie beim 1. Mal wer fängt an mit der Prüfung?. Der Expert gab auch Komplimente, das ich nicht erwartet hätte. Ich bin sehr froh, dass ich mein "L" abnehmen konnte.

Schwierige Stellen:

» Sprengihöhe 3

Das ist kein Standart Kreisel.

» Bernstrasse 1

Enge Einfahrt

» Wiprächtigen 1

Unübersichtlicher Rechtsvortritt

  • Dieser Bericht wurde von 90 Lesern mit 3.5 von 6 Sternen bewertet

Kommentare:

Dieser Beitrag wurde noch nicht kommentiert

CAPTCHA image