"Tipps gegen Nervosität"

zurück
Name: Josephine Schneider 23, (weiblich)
Kategorie: Kat. B (Auto)
Strassenverkehrsamt: Prüfstelle Winterthur-Wülflingen (Kanton ZH)
Prüfungsergebnis: Bestanden am 14.06.2019 beim 1. Versuch nach 30 Fahrstunden
Experte: Marcos Berracol
Fairness des Experten: 6 von 6
Fahrlehrer: DANY'S FAHRSCHUEL in Winterthur
Josephine Schneider

Fahrprüfungsbericht:
Tipps (gegen Nervosität):Am Vorabend war ich sehr nervös. Dann habe ich mir vorgestellt, dass ich genau so aufmerksam ruhig und sicher fahre, wie wenn es eine Fahrstunde wäre. Das Umdenken hat mir enorm geholfen, die Nervosität zu senken.Der Prüfungstermin am Morgen reduzierte meine Nervosität ebenfalls; da ich gar nicht viel Zeit hatte, darüber nachzudenken (was schief gehen könnte etc.). Die Fahrstunde vor der Prüfung bei meinem Fahrlehrer Dany Schällibaum half mir dann erneut, nicht nervös zu werden. Ich fühlte mich immer sicherer und vorbereiteter auf die Prüfung.Die Fahrprüfer passen die Route fortlaufend an, je nachdem, wie man fährt. An der Prüfung war ich sehr ruhig, präsent und konzentriert, ohne mir zu überlegen, was alles kommen könnte. Dadurch passierten wenig Fehler und mein Prüfungsexperte Marcos Berracol hielt es nicht einmal mehr notwendig, auf die Autobahn zu gehen (was mich sehr überraschte)! Besser sicher als möglichst schnell :)Prüfung:Der Prüfungstermin war am 14.06. um 8:00 Morgens. Mein Prüfungsexperte Marcos Berracol war sehr angenehm. Von Anfang an gab er mir das Gefühl, dass er meine Fähigkeiten sehen will, und nicht nach Fehlern sucht. Er war ein ruhiger Beifahrer und gab konstruktive Hinweise. Nach einer Weile begann er freundlich ein Gespräch.Wir fuhren zuerst Innerorts, Ausserorts (glücklicherweise dieselbe Strecke wie diejenige, die ich in der Fahrstunde zuvor mit meinem Fahrlehrer Dany Schällibaum gefahren bin) und dann folgten die Manöver: Parkieren (auf ein alleinstehendes Feld, was mich überraschte), Berg sichern (wenig Steigung) und Berg anfahren. Wir fuhren durch 30er-Zonen, Innerorts und Ausserorts. Auf die Autobahn wollte er wie erwähnt nicht einmal mehr.Die Strecke war anspruchsvoll, aber bezüglich Autobahn und Manöver bin ich noch immer überrascht. In der Fahrstunde davor wiederholten wir viele Manöver und schwierige Autobahneinfahrten; die Prüfung selber war dann viel einfacher.Marcos Berracol ist auf jeden Fall daran interessiert, das Können des Prüflings zu sehen. Seine ruhige Art war das Beste, das mir hätte passieren können :) Danke Marcos!

  • Dieser Bericht wurde von 19 Lesern mit 3.5 von 6 Sternen bewertet

Kommentare:

Dieser Beitrag wurde noch nicht kommentiert

CAPTCHA image