"Auf der Autobahn ist mir der gravierendste Fehler passiert"

zurück
Name: Andi (männlich)
Kategorie: Kat. B (Auto)
Strassenverkehrsamt: Prüfstelle Kaltbrunn (Kanton SG)
Prüfungsergebnis: Bestanden am 05.06.2018 beim 1. Versuch nach 36 Fahrstunden
Experte: Baltensberger
Fairness des Experten: 6 von 6
Fahrlehrer: Easydriving.ch GmbH in Rapperswil SG

Fahrprüfungsbericht:
Je näher die Prüfung gerückt ist, desto nervöser wurde ich, auch weil in der letzen Fahrstunde am Abend vor der Prüfung noch nicht alles wie gewünscht geklappt hat.

Auf der Fahrt zur Prüfstelle habe ich vom Fahrlehrer nochmals einige Tipps und Hinweise erhalten, dann war es auch schon so weit. Der Experte erschien und zusammen gingen wir zum Fahrzeug. Er orientierte mich kurz über den Ablauf der Prüfung, dann ging es los.

Vom Strassenverkehrsamt ging es nach links in Richtung Schänis und dann durch Rufi (Rechtsvortritte beachten und nicht zu schnell fahren). Von dort aus ging es weiter Richtung Schänis in ein Wohngebiet, hier habe ich beim Abbiegen auch schon das erste Mal den Motor abgewürgt (falscher Gang). Anschliessend fuhren wir durch Schänis nach Bilten, wo ich im Gewerbegebiet wenden musste, was auch bestens klappte. Von da aus ging es weiter nach Niederurnen, Oberurnen und auf die Autobahn. Hier ist mir auch der gravierendste Fehler passiert. Beim links abbiegen auf die A3 Richtung Zürich habe ich mich verschätzt und bin über die notabene durchgezogene Linie um die falsche Seite der Verkehrsinsel abgebogen. Hier habe ich für einen Moment gedacht, dass die Prüfung nun gelaufen sei, der Experte hat jedoch nicht viel gesagt. Nach der Autobahn ging es beim Autobahnkreuz Reichenburg (unbedingt Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h einhalten!) weiter in Richtung Benken. Beim Bahnhof Benken liess mich der Experte rückwärts parkieren und das Fahrzeug sichern. Von da aus ging es über die Benknerstrasse weiter Richtung Uznach und von dort aus via Städtli, wo mir das Auto das zweite Mal abgestorben ist, zurück zum Strassenverkehrsamt. Dort vorwärts parkiert und auf das Urteil des Experten gewartet. Wie zu erwarten war, wurde die durchgezogene Linie thematisiert, ich habe die Prüfung aber trotzdem bestanden.

Egal wie nervös ihr seid, es geht nicht darum, eine "perfekte" Fahrt abzuliefern, vielmehr geht es dem Experten darum, ob ihr in der Lage seid, ein Fahrzeug sicher im Strassenverkehr zu führen. Es dürfen kleine Fehler passieren, ihr dürft euch dadurch aber nicht zu sehr verunsichern lassen, sonst steigt die Gefahr, dass weitere Fehler passieren. Schlussendlich zählt das "Gesamtpaket".

Schwierige Stellen:

» Flechsenstrasse

unbedingt rechtzeitig bei der gestrichelten Linie nach links abbiegen

  • Dieser Bericht wurde von 146 Lesern mit 3.5 von 6 Sternen bewertet

Kommentare:

Dieser Beitrag wurde noch nicht kommentiert

CAPTCHA image