"Mulmiges Gefühl vor der Fahrprüfung aber trotzdem bestanden"

zurück
Name: Rebekka G (weiblich)
Kategorie: Kat. B (Auto)
Strassenverkehrsamt: Prüfstelle Buriet (Kanton SG)
Prüfungsergebnis: Bestanden am 03.04.2019 beim 1. Versuch nach 16 Fahrstunden
Experte: Herr Huber
Fairness des Experten: 6 von 6
Fahrlehrer: Fahrschule Leuenberger in St. Gallen

Fahrprüfungsbericht:
Mit einem etwas mulmligen Gefühl wartete ich in der Prüfungsstelle von Buriet auf meinen Experten. Dieses Gefühl legte sich ein wenig, als sich mein Prüfer bei mir vorstellte. Im Fahrzeug erklärte er mir den Ablauf der Prüfung und schon ging es los, in Richtung Rorschach. Schon während den ersten Minuten verwickelte mich der Experte in ein Gespräch. Dies führte dazu bei, dass ich mich sichtlich beruhigte. Ich empfand es als äusserst angenehm, nicht schweigend und auf Kommando wartend mit einer fremden Person neben mir, durch die Gegend zu fahren. Bei einer Parkzone, bekam ich die Aufforderung, rückwärts zu pakieren. Dazu gehörte der ganze Ablauf (richtiges sichern des Fahrzeugs, darauf zu achten ob es ein Gebührenpflichtiges Parkfeld ist etc.). Nach dem parkieren gab mir der Experte eine kurze Rückmeldung über den bisherigen Verlauf der Prüfungsfahrt. Er äusserte sich dazu, dass ich Chancen eher wahr nehmen soll. Zum Beispiel das ich beim Abbiegen nicht anhalten soll, wenn kein Gegenverkehr sichtbar ist. Der Experte teilte sich klar mit und legte Wert auf ein wohlwollendes Feedback.
Danach ging die Fahrt weiter nach Goldach. Vor einem Bahnübergang mit roter Ampel fragte er mich, was man in solch einer Situation tun könnte. Ich legte den Leergang ein und ging weg von der Kupplung, so das der Motor aus war. Er bejate dies mit einem Lächeln. In der zwischenzeit hatte er einige technische Fragen zum Fahrzeug.
Wenn ich mir bei einer Antwort nicht sicher war, versuchte er mich durch Umformulierung der Frage, auf die richtige Fährte zu locken :-)
Unsere Fahrt führte weiter bis nach Arbon (30er Zone) und über die Autobahn zurück nach Buriet zur Prüfungsstelle.
Da angekommen gratulierte mir der Experte freudig, zur bestandenen Prüfung.

Ich konnte mich durch die ungezwungene, empathische Art und Weise des Experten völlig natürlich verhalten.
Die Stunde ging rum wie im Flug und ich empfand es als eine wirklich angenehme Erfahrung.

Natürlich ist es davon abhängig wie ich mich im Strassenverkehr verhalte, ob die Prüfung ein positives oder negatives Endergebnis erzielt.
Es macht es jedoch wesentlich einfacher, wenn man eine Person neben sich sitzen hat, die einem auf Anhieb sympathisch ist!

Daher freut euch wenn ihr die Prüfung bei Herrn Huber ablegen dürft!

  • Dieser Bericht wurde von 60 Lesern mit 3.5 von 6 Sternen bewertet

Kommentare:

Dieser Beitrag wurde noch nicht kommentiert

CAPTCHA image